Fb Tw In Sc Th Vi Yt
Event Dharamshala International Film Festival, Indien >>
1 2 3 4
Ausstellung The Alien Within – A living laboratory of Western society >>
1 2 3 4
Aufzugbett Eine Nacht in der TBA21–Augarten / Carsten Höller: Leben >>
1 2 3 4
Shop NEU: Publikation Carsten Höller: LEBEN >>
1 2 3 4
Ausstellung Carsten Höller: LEBEN >>
1 2 3 4

Wien/Augarten

5316
ausstellung

Carsten Höller: LEBEN

Carsten Höllers Ausstellung LEBEN in der TBA21–Augarten ist als experimenteller Parcours angelegt. Gezeigt werden Arbeiten aus der Sammlung der Thyssen-Bornemisza Art Contemporary wie auch einige für die Ausstellung konzipierte und produzierte Arbeiten die zu Interaktionen einladen, Stimmungen und Affekte hervorrufen und „orientiertes“ Handeln generieren. Als Erweiterung der Ausstellung wurde die ikonische Arbeit Y (2003) im Marmorsaal des Oberen Belvedere bis 13. September gezeigt. Das Aufzugbett (2010) kann in Zusammenarbeit mit Sofitel Vienna Stephansdom während der Laufzeit der Ausstellung nächteweise gebucht werden.> >

DAUER: 11. Juli bis 23. November 2014

ORT: Thyssen-Bornemisza Art Contemporary,
TBA21–Augarten, Scherzergasse 1A, 1020 Wien, Österreich

5388
shop

NEUERSCHEINUNG:
Carsten Höller: LEBEN

Herausgegeben von TBA21 / Daniela Zyman
Sternberg Press, Berlin

top_image_02 paper

Mit Texten und Beiträgen von Alfred Höller, Carsten Höller und Daniela Zyman. Installationsfotos von Attilio Maranzano.

96 Seiten
Sprachen: Englisch / Deutsch
Sternberg Press, Berlin

Graphikdesign: Sandberg&Timonen, Stockholm

Zur Bestellung > >

5265
Event

Eine Nacht in der TBA21–Augarten

Carsten Höller und TBA21 laden gemeinsam mit Sofitel Vienna Stephansdom, zu einer Nacht in der TBA21–Augarten ein: während der Laufzeit der Ausstellung Carsten Höller: LEBEN (10. Juli bis 23. November 2014) des belgisch - deutschen Künstlers kann das Aufzugbett, zentrales Element der Ausstellung, von ein bis zwei interessierten Gästen für eine Nacht gebucht werden.

RESERVIERUNGEN:
Sofitel Vienna Stephansdom, Praterstraße 1, 1020 Wien
E-Mail: guestservices.vienna@sofitel.com
Kontakt: Volker Klier
Telefon: +43 1 906 166 102
Montag bis Freitag 8–20 Uhr, Samstag 8–13 Uhr > >


DAUER: 11. Juli bis 23. November 2014

5229
TBA21–Academy


TBA21–Academy
Der Schatz von Lima: Eine vergrabene Ausstellung

Auf Isla del Coco, einer Insel 550 km vor der Küste Costa Ricas, befindet sich eine neue standortspezifische Ausstellung. Der Schatz von Lima: Eine vergrabene Ausstellung richtet die Aufmerksamkeit auf die Geschichte und rechtliche Identität der Kokos-Insel, indem sie historische Legenden über vergrabene Schätze den Schätzen der Natur, die es zu bewahren gilt, gegenüberstellt. Das Projekt fordert den Mythos „Schatzinsel“ durch Infragestellung herkömmlicher Betrachtungsmodelle und Eigentumsrechte heraus, und wagt die Frage: „wie kann eine Ausstellung ihre eigene Legende erschaffen?“> >

Internationale Projekte

5384
Event

Dharamshala International Film Festival (DIFF), Indien
In Kooperation mit Thyssen-Bornmisza Art Contemporary

Das 3. Internationale Filmfestival in Dharamshala (DIFF), organisiert in Zusammenarbeit mit Thyssen-Bornemisza Art Contemporary, setzt sich zum Ziel ein erstklassiges Filmfestival in Indien zu etablieren, lokale Filmemacher zu unterstützen, und eine Verbindung zu etablierten Filmschaffenden und einer kinointeressierten Öffentlichkeit herzustellen. Die beiden Filmemacher und Initiatoren des Festivals, Ritu Sarin und Tenzing Sonam, präsentieren eine Auswahl nationaler und internationaler filmischer Arbeiten verschiedener Genres. Damit findet die aktuelle Filmkultur in dem beschaulichen Bergort am Fuß des Himalaja Verbreitung und dient als Plattform für lokale Produktionen.> >





DAUER: 30. Oktober – 2. November 2014

ORT: DIFF - Dharamshala International Film Festival
Dharamshala, Indien

5376
ausstellung

The Alien Within – A living laboratory of Western society

Die vielschichtige Installation Animatograph – Iceland-Edition (House of Parliament/House of Obsession) Destroy Thingvellir, 2005, von Christoph Schlingensief (1960-2010), begründet die Basis der Ausstellung in Malmö Konsthall, kuratiert durch Diana Baldon und realisiert in Kooperation mit TBA21. Neben der eigentlichen Ausstellung wird es eine Anzahl von Off-Site-Events und Workshops geben, die Malmö Konsthall und ihre Umgebung in einen Think Tank verwandeln werden.> >

DAUER: 15. November 2014 – 1. März 2015

ORT: Malmö Konsthall, S:t Johannesgatan 7, SE-205 80 Malmö, Schweden

5348
kommission

Simon Fujiwara
Brother, 2014

Simon Fujiwaras Projekt Brother kommissioniert von der TBA21, führt den britisch-japanischen Künstler auf eine detektivische Reise in eine fiktionale Vergangenheit und auf eine reale Expedition nach Jamaika:

“Es mag für euch vielleicht von keiner großen Bedeutung sein, aber meine Mutter war einmal mit einem Mann verheiratet, dessen Namen ich nie gehört hatte, dessen Gesicht ich nie gesehen hatte, von dem mir, bis ich 22 Jahre alt war, überhaupt nie irgendetwas erzählt wurde. Was, wenn meine Mutter und dieser Mann Kinder gehabt hätten? (Sie behauptet übrigens, dass das nicht der Fall wäre). Könnte ich möglicherweise einen Bruder haben? Einen halb jamaikanischen, halb britischen Bruder? Einen Musiker, so wie sein Vater, vielleicht? Oder vielleicht, wie ich, ein Künstler? Eine neue Welt eröffnete sich vor mir, eine neue Vision meines Selbst, von der ich keine Wahl hatte als sie anzunehmen, verstehen zu lernen und zu erforschen. “ (Simon Fujiwara)

PERFORMANCE: 6. Dezember 2014> >

DAUER: 14. Dezember 2014 – März 2015

ORT: National Gallery of Jamaica, Kingston